Begleitend zur Ausstellung bietet die MöLo, die internationale Fachmesse für Neumöbellogistik, Umzugsspedition und Dienstleistung vom 18. bis 20. Juni 2015 ein anspruchsvolles und vielseitiges Rahmenprogramm mit Vorträgen und Round-Table-Gesprächen. Hier stehen die Themen im Mittelpunkt, die für den Beruf des Möbellogistikers von morgen von zentraler Bedeutung sind.

Auch in diesem Jahr wartet das Seminarprogramm der MöLo, das der  Bundesverband Möbelspedition und Logistik (AMÖ) e.V. organisiert hat, mit namhaften Referenten und einem breiten Themenspektrum auf. Die Vorträge richten sich ausdrücklich an alle Entscheidungsträger in der Umzugs- und Neumöbellogistik. Alle Veranstaltungen dienen sowohl dem Austausch von Informationen und Erfahrungen als auch der Erarbeitung neuer Konzepte und zukunftsweisender Modelle. Das Programm beinhaltet Beiträge mit wissenswerten Grundlagen und Neuerungen aus den Bereichen Recht, Strategie, Personalentwicklung, Management, Vertrieb sowie eine Diskussionsrunde mit dem Schwerpunkt „Erfolgreicher Ausbildungsabschluss“. Alle Seminare sind für die Messebesucher bereits im Eintrittspreis zur Messe inbegriffen.

Zum gesetzlichen Mindestlohn informiert Dr. Ellen Troska, Mitglied der Geschäftsführung des Bundesverbandes Möbelspedition und Logistik (AMÖ) e.V., am Donnerstag, 18. Juni 2015, mit dem Vortrag „Der deutsche Mindestlohn: Was müssen gebietsfremde Unternehmen beachten?“ und spricht damit gezielt die internationalen Fachbesucher der MöLo an.

Aktuelle Entwicklungen und Risiken zum Mindestlohngesetzt werden von RAin Sue Ann Becker, Bundesverband Möbelspedition und Logistik (AMÖ) e.V.,  und Michael Brauch, Kravag, in einem weiteren Vortrag behandelt.

Das vollständige Seminarprogramm ist im Internet unter www.moelo.de/programm/seminare/ abrufbar.

Veranstaltungsort:
Messe Kassel, Hallen 1+2
Damaschkestraße 55
34121 Kassel

Öffnungszeiten:
Donnerstag, 18.06.2015    10:00 – 18:00 Uhr
Freitag, 19.06.2015           10:00 – 18:00 Uhr
Samstag, 20.06.2015        10:00 – 16:00 Uhr