MöLo 2013: Innovationspreis verliehen

Drei Innovationen wurden auf der dritten internationalen Fachmesse für Neumöbellogistik, Umzugsspedition und Dienstleistung mit der begehrten Auszeichnung gekürt, die auf die Initiative des Bundesverbandes Möbelspedition und Logistik (AMÖ) e.V. zurückgeht.

Information trifft Innovation
Das war das Motto der diesjährigen MöLo, die dementsprechend dem Themenschwerpunkt „Produktinnovationen für die Branche“ einen eigenen Preis widmete. Ausstellende Unternehmen stellten im Vorfeld der Messe neun Produkte zur Wahl, aus denen eine Jury aus Fachleuten schließlich drei Preisträger wählte.
Durch die Verleihung des Innovationspreises, die am Freitag, den 20. September 2013 auf der Eventfläche der DMS einen Höhepunkt der Fachmesse bildete, wurde das Engagement der Unternehmen noch einmal besonders hervorgehoben.

Die Jury
Mit Helmut Schneider, Geschäftsführender Gesellschafter Carl Balke GmbH Deutsche Möbelspedition, Heiko Lorenz, Geschäftsführer Spehr Umzüge GmbH und Rolf Ehrengruber, Geschäftsführer Rolf Ehrengruber e.K. bestand die Jury auch in diesem Jahr aus drei unabhängigen Branchenkennern, die als Geschäftsführer führender Unternehmen der Branche und Mitglieder in verschiedenen Fachverbänden und Ausschüssen die Neuentwicklungen kompetent bewerten konnten. Während der Messetage ließ sich die Jury die gemeldeten Innovationen an den Messeständen präsentieren und wählte aus allen Teilnehmern schließlich drei Gewinner.

Die Gewinner

Ackermann Fahrzeugbau Oschersleben GmbH mit MÖBLER HeavyLight
Mit dem MÖBLER HeavyLight ist es der Ackermann Fahrzeugbau Oschersleben GmbH gelungen, die Nutzlast, Wendigkeit und Flexibilität bei geringerem technischen Maschinenwagenantrieb zu erhöhen und dadurch die Kosten zu senken. Neue Materialien aus Verbundkunststoff machen dies möglich. Dank des 3,5 t Anhängers können Fahrer problemlos im Stadt- und Fernverkehr flexible agieren. Durch das geringe Eigengewicht des neuen Wechselkoffers der 10 t Klasse stellt die Gewichtsvariante 11,99 t eine echte Alternative zu der bisherigen 18 t Klasse dar und gewinnt damit verdient einen der drei MöLo-Innovationspreise.

 Armin Imm setzt auf „mobile Computing“ mit dem iPad
Innovationspreis-Gewinner 2011, die armin imm network ltd., schickte auch in diesem Jahr neue, innovative Apps der Software Imm ins Rennen und konnte mit diesen die Jury überzeugen. Die Apps goImm, goBesuch, goInventar, goArbschein und goMedien können sowohl online als auch offline eingesetzt und später per Knopfdruck in die Datenbanken übernommen werden. Die unbeschränkte Einsatzmöglichkeit und die einfache Bedienung der Apps in Verbindung mit den Funktionen des iPad erlauben dem Anwender ein effizientes „mobile Computing“ und einen professionellen Auftritt beim Kunden.

Volle Fahrt mit dem Tourenplaner von Immonet
Für ihr innovatives Online-Tool „Tourenplaner“ wurde die Immonet GmbH als drittes Unternehmen mit der begehrten Auszeichnung gekürt. Er bietet Umzugsunternehmen erstmalig online die Möglichkeit, einen bestehenden Umzug mit potenziellen Anfahrts-, Anschluss- und Beiladungstouren übersichtlich auf einer Karte anzeigen zu lassen, die passenden Touren zu kombinieren und sofort Angebote auf die relevanten Aufträge abzugeben. So können Leerfahrten vermieden sowie Auslastung und Effizienz gesteigert werden, was dem Umzugsunternehmen einen klaren Wettbewerbsvorteil verschafft.